WIEDERVERKÄUFER-BEREICH
KONTAKT

Schutz der Aleppo-seife :

Aleppo-Seife ist seit 2011 durch eine geographische Bezeichnung geschützt, die vom Ministerium für innenhandel und Verbraucherschutz Syriens erlassen wurde.


Dieser Schutz bezieht sich auf den geographischen Ursprung des Produkts: Aleppo-Seife muss in Syrien, in der Stadt Aleppo und ihrer Umgebung, hergestellt werden.
Daher werden Sie in Kürze das Logo dieses Schutzes auf unseren Seifen finden als Garant für die wahre und traditionelle syrische Aleppo-Seife.

From December 2015 to March 2016, the new Aleppo soap production in the Najjar soap factory in Aleppo, Syria :




Die Herstellung der Aleppo-Seife :




Fabrication du savon d'Alep   Die französische Firma NAJJAR stellt seit über 15 Jahren Naturkosmetik her, die sie selbst vertreibt. Wir sind auf Körperpflegeprodukte spezialisiert, die hauptsächlich auf der Basis von Olivenöl hergestellt werden. Dazu gehört insbesondere die Aleppo-Seife, die berühmte Vorgängerin der Savon de Marseille (Marseiller Seife). Sie wird in Aleppo im Norden Syriens entsprechend einer traditionellen handwerklichen Methode ausschließlich aus Olivenöl und Lorbeerbeerenöl hergestellt. Im Mittelalter (zwischen 500 und 1500) wurde die Aleppo-Seife von den Kreuzrittern nach Frankreich gebracht.

Die SAS|NAJJAR verfügt über einen Firmensitz in Frankreich und zwei Produktionsstätten in Syrien: Wir besitzen unsere eigenen landwirtschaftlichen Betrieb, der 14 Olivenhaine umfasst, und haben eine Reihe von Landwirten unter Vertrag, welche mehr als 10.650 Olivenbäume pflegen. Die zur Herstellung unseres Lorbeerbeerenöls benötigten Beeren kommen aus dem sogenannten Lorbeertal, das zwischen zwei Bergketten in der Nähe der Mittelküste unweit von Masyaf liegt. Diese Kulturen werden von Ecocert kontrolliert.

In Syrien besteht die SAS|NAJJAR aus mehreren Betrieben, in denen sich die Aleppo-Seifen-Herstellung vollzieht:

> Die Ölmühle: Hier pressen wir die beiden Öle, aus welcher die Aleppo-Seife besteht: Olivenöl und Lorbeerbeerenöl. Die Oliven- und Lorbeerbeeren-Ernte geschieht von Hand zwischen August und Oktober. Vor der Pressung werden die Lorbeerbeeren in heißes Wasser gegeben, um das Fruchtfleisch von den Kernen zu trennen. (Es wird ausschließlich das Fruchtfleisch verwendet, da die Kerne toxische Substanzen erhalten.) Beide Öle werden ein einziges Mal mittels eines hydraulischen Verfahrens gepresst; es handelt sich um Öle aus reiner erster Kaltpressung, die den Erhalt ihrer wertvollen Eigenschaften garantiert.

> Die Seifensiederei: Dort werden die traditionellen Hartseifen (200 g) hergestellt, geschnitten, getrocknet (9 Monate) und gereinigt (s.u. die Etappen der Fabrikation).

> Eine 2.400 m² große Produktionsstätte: Hier vollzieht sich die Herstellung der Flüssigprodukte (Seife, Duschgel, Shampoo, Waschmittel) und der Formseifen (Duftseifen: Rose, Jasmin, Schwarzkümmel, etc.) sowie die Verpackung, Konditionierung, Etikettierung und Lagerung der Artikel. Die Infrastruktur in Syrien erlaubt die Produktion, Verpackung, Lagerung und den Transport der Produkte direkt zum Firmensitz und Lager der SAS|NAJJAR in Villeurbanne. Hier empfangen wir im Durchschnitt 3 Container alle 4 Monate.

Dass wir unsere Rohstoffe selbst herstellen und ganz und gar auf den Fabrikationsprozess unserer Produkte spezialisiert sind, garantiert Ihnen die Reinheit der Inhaltsstoffe unserer Artikel, welche wir unter der Marke Najel anbieten.

Die verschiedenen Phasen der Aleppo-Seifen-Herstellung folgen einem altüberlieferten Rezept und einer handwerklichen Methode, welche für die Qualität unserer Seifen grundlegend sind:

1. Seit mehr als 3.000 Jahren wiederholt sich jedes Jahr von Ende November bis Ende Februar nach einem gleich bleibenden Ablauf die Fabrikation der ersten Hartseife der Welt. Die Seifenproduktion beginnt damit, dass Wasser und Soda (Natriumhydroxid, NaOH) in einem sehr großen Kessel auf eine bestimmt Temperatur erhitzt werden (1). Dann geben wir Olivenöl hinzu, das 12 Stunden lang erhitzt und anschließend zum Abkühlen stehen gelassen wird. Einer der Vorteile unserer Produktionsmethode ist, dass wir das Öl mittels Wasserdampf erhitzen und somit die Temperatur genau regeln können, da bei zu großer Hitze die Qualitäten des Öls verloren gehen.

2. Am nächsten Tag wird der Inhalt des Kessels erneut erhitzt, dem unter ständigem Umrühren (zuvor gefiltertes) Lorbeerbeerenöl hinzugefügt wird.

3. Danach wird das Gemenge mehrmals mit Wasser gereinigt, um alle Soda-Rückstände zu entfernen. Das Wasser wird anschließend aus dem Kessel abgelassen und wiederverwendet. Diese Etappen gehören zum Verseifungsprozess: Dies ist eine natürliche chemische Reaktion zwischen den Ölen und dem Natriumhydroxid, welches das Öl in Seifenmoleküle umwandelt (2).

4. Die so erlangte dickflüssige Seifenmasse wird in einem Becken verteilt und an der Oberfläche geglättet (3). Sobald sie fest geworden ist, wird sie von Hand in Seifenstücke geschnitten (4) und einzeln in Handarbeit mit dem Firmenstempel von Najel versehen (5 und 6).

5. Danach werden die Seifen, getrennt nach Lorbeerbeerenöl-Anteil, auf Paletten aufgestapelt (7) und zum Schutz vor der Sonne in gut belüfteten Kellerräumen gelagert. Nun beginnt die 9 Monate dauernde Trocknungsphase. Während dieser Zeit oxidieren die Seifen an der Oberfläche und werden beige, während im Inneren ihre olivgrüne Farbe erhalten bleibt (8).

Aleppo-Seife ist ein authentisches Naturprodukt, das ohne Palmöl, Farbstoffe, künstliche Duftstoffe und Konservierungsstoffe hergestellt und in der ganzen Welt geschätzt wird.